ÖDP fordert Passauer Verkehrsverbund

Agnes Becker wirbt am Domplatz für konsequente Klimaschutzwende

Die Passauer ÖDP fordert bei der anstehenden Fortschreibung der lokalen Verkehrspolitik einen Verkehrsverbund zwischen Stadt und Landkreis Passau.

"Beim Busverkehr könnte man mit dem Verbund beginnen, so wie es Stadt und Landkreis Landshut kürzlich vorgemacht haben", sagt Urban Mangold für die ÖDP-Stadtratsfraktion. Auch ÖDP-Kreisrätin Agnes Becker rief die jungen Menschen bei der Fridays for Future-Demo am 24. Mai auf dem Domplatz dazu auf, mit ihrem Druck nicht nachzulassen: "Diesen Rückenwind brauchen wir. Ohne die jungen Leute schaffen wir die Verkehrswende nicht, weil die Mehrheit noch immer auf die autotaugliche Stadt fixiert ist".

Außerdem beharrt die ÖDP darauf, dass das von ihr beantragte vergünstigte Netzticket für Senioren und Jugendliche bald entschieden wird.

Die ÖDP sieht in den jungen Demonstranten der Fridays for Future-Bewegung einen starken Rückenwind und fordert die bremsende Stadtratsmehrheit zur lokalen Verkehrswende auf

Die ÖDP Passau-Stadt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen