ÖDP-Protestplakat gegen Abrisspolitik entfernt

Stefan Stadler: „Wird gleich wieder aufgehängt, weil es am 15. März um eine Richtungsentscheidung geht“

Ein Teil der ÖDP-Protestplakate "Passau verliert sein Gesicht" und "Stoppt die Abrisspolitik" wurde von Unbekannten entfernt, teilt ÖDP-Kreisvorstandsmitglied Stefan Stadler mit. Im Dezember hat der ÖDP-Kreisverband die Plakate rund um das Haus Wörthstraße 7 angebracht, dass nach einer kontroversen Debatte für den Abbruch vorgesehen ist.

"Zeitgleich mit dem Abtransport der herausgebrochenen Fenster waren plötzlich auch unsere direkt neben dem Haus aufgehängten Plakate weg. Wir werden umgehend neue anbringen, weil Passau am 15. März vor der Richtungsentscheidung steht, ob der respektlose Umgang mit unserem historischen Bau-Erbe so weitergehen darf oder endlich eine Kurskorrektur erfolgt", kündigt Stefan Stadler an, der zusammen mit Johanna Seitz auch Beauftragter des Bürgerantrags "Rettet das schöne Haus Wörthstraße 7" war.


Die ÖDP Passau-Stadt verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen